Topmenu

Frankenwein – ein unterschätztes Juwel

Kennen Sie den Frankenwein? Wussten Sie, dass Franken im Mittelalter mit damals fast 40.000 ha Anbaufläche das größte Weinanbaugebiet Deutschlands war? Die Anbaufläche übertraf damals die der Mosel und der links- oder rechtsrheinischen Gebiete. Die Rebfläche Frankens schrumpfte jedoch unter anderem durch die Reblaus bis in die Mitte des 20. Jahrhunderts auf insgesamt nur noch etwas über 2.000 ha. Heute befindet sich die Winzerregion im Umbruch. Eine Vielzahl engagierter und zum Teil sehr junger Winzer kämpfen mit Erfolg gegen das Imageproblem dieser tollen Weinregion an. Prämierungen auf nationalen und internationalen Preisverleihungen geben ihnen recht und sprechen für sich.

Dem Frankenwein auf den Spuren

Weinhaus Nuesslein

Gestern hielt ein perfekter Frühlingstag zwischen dem so dringend benötigten Mairegen ein ganz besonderes Ereignis für uns bereit. Wir nahmen an einer Weinbergführung mit anschließender Weinprobe im Weinhaus Nüßlein in Zeil am Main teil. Roger Nüßlein empfing uns am Fuße seines Weinberges  am Schmachtenberg bei strahlendem Sonnenschein.  Zu einem erfrischenden Gläschen Antonello Rotling Secco erhielten wir erste interessante Einblicke in die Familientradition. Großvater Alfred Nüßlein erhielt in der Nachkriegszeit mit einem kleinen Weinberg als einer der letzten Winzer den Weinbau am Obermain am Leben.

Von der Rebe bis ins Glas

Bei der Führung durch den Weinberg lernten wir eine Menge über den Weinanbau. Der Winzer erklärte uns anschaulich die Arbeit im Weinberg, in dem es das ganze Jahr etwas zu tun gibt. Bei der anschließenden Weinprobe im liebevoll sanierten Weinhaus Nüßlein am Marktplatz mit seinem unverwechselbaren Ambiente hielt der Gastgeber eine breite Genusspalette für uns bereit. Abgerundet wurde diese Verkostung durch die kurzweiligen Erzählungen Roger Nüßleins. Diese reichten von der Stadtgeschichte über die Historie des Weinbaus in der Region bis hin zur Arbeit der Winzer heute.

Unser Tipp

Sie kennen das Maintal von Haßfurt bis Bamberg noch nicht? Dann haben wir Ihnen hoffentlich mit unserem Beitrag gehörig Appetit auf einen Ausflug in unsere unverwechselbare Region gemacht. Abseits des Massentourismus finden Sie bei unseren Winzern vor Ort Entspannung, Genuss, Geselligkeit und ein ausgezeichnetes kulinarisches Angebot. Und wenn Sie Ihren Lieblingswein gefunden haben, haben wir schon die perfekte kulinarische Begleitung für Sie. Unser Frühlingskuss beispielsweise passt excellent zu einem Silvaner, Weißburgunder, Grauburgunder oder auch Müller-Thurgau. Wir wünschen viel Freude beim Genießen!

Nützliche Informationen finden Sie u.a. unter:
Frankenwein aktuell
Abt-Degen-Weintal

(Quelle: Wikipedia)

 

Bisher keine Kommentare.

Schreibe einen Kommentar